Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 103

Thema: Feedback Truppen weiterleiten & integrieren

  1. #31
    Travianer Benutzerbild von Killerkatze
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    2.416

    Standard

    ziemlich viele punkte die ich teile wurden schon wunderbar erklärt, ich wollte nur noch mal was ansprechen was noch nicht so benannt wurde, und zwar die ww-offer selbst. ja, ww-offs sind von vielen (guten offern) inzwischen ein wenig verachtet, weil die spielrunde für einen ww-offer halt furchtbar lahm ist, aber trotzdem hat wohl jeder in seiner karriere schon mal ne richtig fette off baun wollen. und dazu hat man eben, ohne die neuerung, sich von anfang der runde an dazu entscheiden müssen und den acc entsprechend planen müssen. eine große ww-off war also ein strategisches ziel, das zugegebenermaßen nicht den gleichen skill wie ein guter bash-offer braucht, aber eben doch geplant und gut durchgeführt werden muss.
    das fällt doch in zukunft völlig weg... die hall of fame kann man sich gleich sparen, wenn sich jeder acc in den letzten spieltagen/wochen noch eine mega-off mit x kattas/rammen kaufen kann. ob es einem gefällt oder nicht, die größte off zu haben war und ist für viele spieler ein erstrebenswertes spielziel gewesen, ähnlich wie die meisten ops. das wird doch mit der neuerung völlig ad absurdum geführt.
    selbst allys/accs die die ganze runde auf die mütze bekommen haben, können mir nichts dir nichts im ww-kampf wieder eine relevante rolle spielen, wenn sie nur in x dörfern ein wenig off baun und gold ausgeben. die von enti angesprochene goldene regel in travian, bauzeit ist nicht mit ressourcen/gold zu ersetzen, war und ist einfach das herzstück, ohne das werden so viele aspekte des games einfach zur farce.


  2. #32

    Registriert seit
    08.10.2005
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    580

    Standard

    Guten Abend die Damen und Herren,

    ich freue mich riesig über eure Beiträge. Ehrlich!
    Aber ich weis gar nicht wen ich quoten soll. Es sind unzählige gute Punkte dabei .... ich versuche mal auf so viele Punkte einzugehen wie möglich, ohne zu zitieren.

    Thema: früher war alles besser. Mit den Änderungen seit T3.6 wurden viele Spieler vergrault.
    Nunja, du hast selbst geschrieben, dass am anfang auf dem T3 Server noch 20k Spieler angefangen haben und heute sind es viel weniger auf den Legends servern. Deine Schlußfolgerung war "es liegt an den Änderungen seither".
    Das ist ganz leicht widerlegbar. Wir haben auch nach Einführung von Travian 4 (jetzt Travian Legends) noch etliche T3.6 Spielwelten gestartet. Am Ende hatten wir nichtmal mehr 2k Spieler pro neu gestarteter T3.6 Welt. Wir haben dann nur noch englische gestartet um die Spielerschaft zusammenzuführen. Nach wenigen Monaten waren auch dort - also welweit - keine 2k Spieler mehr.
    Wenn T3.6 also so toll war, warum haben die Spieler aufgehört es zu spielen? Warum waren die T4 server 10x voller? Eine Antwort darauf braucht es nicht, die Frage ist rhetorisch

    Thema: Mit dem Zusammenführen werden zillionen Katas gebaut. WW Stufe 100 wird unmöglich.
    Die Bedenken kann ich leider nicht ernst nehmen. Theoretisch möglich, ganz klar, bestreite ich nicht. Aber es wird einfach nicht passieren. Noch nie wurden server so schnell beendet wie heutzutage. Ihr habt die Spielweise perfektioniert. Weltweit gibt es kaum noch server die länger als 300 Tage dauern (aktuell gibt es ganze 2, weltweit!, die über 300 Tage alt sind - Nataren gewinnen erst am 350ten Tag). Bei Speed Servern ist es noch krasser. Die gehen nichtmal mehr 100 Tage lang. Und ihr habt ernsthaft angst, dass wir die offer zu stark buffen? Echt jetzt?
    Jemand schrieb, dass man Katas nicht zusammenführen dürfen sollte. Das wäre für uns kein Problem, Katas und Rammen rauszunehmen. Wir wollen mit dem Feature erreichen, dass mehr Kämpfe stattfinden. Mehr offs die eingesetzt werden ohne Angst zu haben, dass man bei einem Verlust 4 Wochen rumsitzen muss, bis sie nachgebaut ist. Dafür brauchs keine Kata-zusammenführung.

    Thema: Off ins Feindesgebiet verlegen und (Off-) Dörfer wegadeln bzw Nullen
    Ich möchte den Spieler sehen, der ein 17 EW Natarendorf im Feindesgebiet adelt, 200 Euro auf den Tisch legt um seine Off umzulegen, dann feststellt dass mann 200k schlecht ohne Kornspeicher versorgen kann. Dann zieht er es durch, läuft mit seiner 200k ungelevelten Off (bzw mit dem Rest, der noch nicht verhungert ist) gegen eine 200k gelevelte off mit 50k gelevelte Standdef -> HAHAHAHAHA
    Aber okay .. theoretisch habt ihr recht, theoretisch würden solche coole Aktionen natürlich gehen *kicher*
    Gut, auch hier scheint die Lösung recht einfach. Mir fallen spontan 2 Möglichkeiten ein:

    1. Katas und Rammen können nicht verlegt werden
    -> Adeln und Dörfer Nullen wären vom Tisch

    2. Man kann maximal 1000 Truppen pro Tag in ein bestimmtes Dorf verlegen
    -> damit wären Überraschungsaktionen im Feindesgebiet komplett vom Tisch
    -> und nebenbei würde es dazu führen, dass man sein Off-Dorf (also die Truppen des Dorfes) nicht einfach mal so "verlegen kann" um sie z.B. gegen eine Adelung zu schützen


    Hmmm .. hab ich was vergessen? Wahrscheinlich schon. Aber morgen ist auch noch ein Tag. Ich leg mich erstmal hin. Würde mich über Feedback freuen.
    Achja: wenn ich nen gaaaaanz wichtiges Thema überlesen habe oder ihr eine Antwort erwartet zu einem Thema, auf das ich keinen Bezug genommen habe bisher -> PN schreiben

    gn8
    "Nichts ist gerechter verteilt als die Intelligenz. Jeder glaubt, er habe genug davon." - René Descartes
    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will. - Jean-Jacques Rousseau"

  3. #33
    Travianer Benutzerbild von Schmitz' Katze
    Registriert seit
    19.01.2011
    Beiträge
    975

    Standard

    Wenn das ganze auf 1k Truppen am Tag ohne kattas/rammen begrenzt wäre - nein, dann hast du nichts vergessen.
    Aber dann wäre auch ein bisschen die Frage, wofürs gut sein soll - dann ändert das ganze (wie du schon sagst) eigentlich nichts am spiel. das wäre mir persönlich dann aber auch recht egal.
    Wenn nicht, bleiben z.B. die von mir gestellten Fragen offen.



    trinchen|dreist w2 2010/11 - -pitbull-|amb wm 2011 - wannabe|test org 2012/13 - topsy-turvy|LinE w11 - green grenade|myr dex15 - motte|5 O dex 17 - tralf dex 18 - Fitchers Vogel|4G dex19 - no pasarán!|BER quali 2014 - Xenon|ET dex 22 - Jerome-Pascal|RoB dex 23 - out the mouse!|RA dex 26
    fortan: Vollzeitrentnerin

  4. #34
    Travianer Benutzerbild von Ariakus
    Registriert seit
    24.10.2005
    Ort
    Oldendorf
    Beiträge
    1.753

    Standard

    Zum letzten Punkt nur ganz kurz: Wenn jemand wirklich bereit ist, 200€ fürs Verlegen auszugeben, dann gibt er auch noch eben 10€ mehr aus, um Speicher und Forschung hochzugolden^^

    Katas und Rammen von der Funktion auszugrenzen fände ich aber auch sinnvoll.

  5. #35
    Travianer Benutzerbild von FreakZz
    Registriert seit
    24.03.2014
    Beiträge
    1.751

    Standard

    @ Gummelitos

    Deine These mit 17 EW Dörfer zu adeln find ich etwas lächerlich es liegen überall kreuzundquer Natarendörfer rum die gut 200-300 EW haben.
    Auf das Dorf nen Adel setzen und sofort Händler rein den nötigen SchnickSchnack aufbaun und los gehts, bei einer gut organisierten Allianz funktioniert das.

    Das die WW Phase solangweilig ist und so schnell zu Ende liegt ganz klar an euch.
    Ihr habt die WWs von Anfang an ins Game gepackt und man kann es jederzeit holen hat man also genug Zeit um das Dörfchen perfekt auszubaun und voll mit Gr. Lagern zu knallen. Da ist jegliche WW Strategie schon dahin, damals kann ich mich noch erinneren hat man überlegt wie man die 1 Mio Rohstofflagerkapazität baut ein Gr. Lager auf 20 dann weitere auf 15-16 oder doch kl. Lager. Da war wenigstens ein Schaden an der Infrastruktur eine Option um einen Bauzeitverlust zu verursachen, heute bringt das kaum noch was, wenn man nicht gleich alle Lager zerdeppert.

    Mehr Kämpfe wird es durch das Feature auch nicht geben, die Runde sind langweilig und langsam stirbt das Spiel aus. Wieso sollte mich ein Geld-Feature dazu bringen mehr Kämpfe zu veranstalten? Wenn man angenommen nur 1 k Truppen am Tag verlegen kann, bringt es kaum was und Werkzeug, welches mal die längste Bauzeit hat nicht verlegen kann ist es auch sinnfrei und stützt deine These überhaupt nicht.


    Versteh nicht wieso man nicht einsieht das solch ein Feature nicht gewünscht ist, die Gleichgesinnten im com Forum haben es ja deutlich gemacht.

  6. #36

    Registriert seit
    08.10.2005
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    580

    Standard

    Zitat Zitat von Schmitz' Katze Beitrag anzeigen
    Wenn das ganze auf 1k Truppen am Tag ohne kattas/rammen begrenzt wäre - nein, dann hast du nichts vergessen.
    Aber dann wäre auch ein bisschen die Frage, wofürs gut sein soll - dann ändert das ganze (wie du schon sagst) eigentlich nichts am spiel.
    Sorry, aber das habe ich nicht gesagt. Es ändert natürlich trotzdem einiges am Spiel ^^
    Es geht uns darum die offer dazu zu bringen ihre offs öfter einzusetzen. Und das machen sie nur dann, wenn ihnen ein Verlust "nicht so sehr weh tut". Wir glauben eben, dass das zusammenlegen von offs eben dazu führen kann.
    Beispiel: Deine 50k off wird gekillt. Wenn du sie nachbauen willst brauchst du dafür ca 4 Wochen (1x Kaserne, 1x Stall, 1x gr Kaserne, 1x gr Stall sind ca 2k Truppen am Tag - so groooob).
    Stell dir vor du könntest die off in 2 Dörfern gleichzeitig nachbauen. Wenn das Limit zum Beispiel bei 1000 Truppen pro Tag pro Dorf gesetzt wird (war ja nur eine Zahl in den Raum geworfen, die Grenze kann man ja auch auf 5000 pro Tag setzen), dann könntest du durch das zusammenführen deine off bereits nach 16-17 Tagen nachgebaut haben. Je höher die Ganze umso schneller kannst du deine Armee wieder aufrüsten.

    Zitat Zitat von Ariakus Beitrag anzeigen
    Zum letzten Punkt nur ganz kurz: Wenn jemand wirklich bereit ist, 200€ fürs Verlegen auszugeben, dann gibt er auch noch eben 10€ mehr aus, um Speicher und Forschung hochzugolden^^
    Hihi - auch wieder ein schönes beispiel für "theoretisch haste recht, praktisch eher unwahrscheinlich". Warum? naja .. die Argumentation war ja in ner Nacht und Nebel Aktion in quasi 20 Minuten nach Adelung ein Off Dorf zu bashen. Wenn du jetzt aber hingehst und Kornspeicher + Forschung hochziehen willst, dann brauchste Lager + Akademie + Stall + kraaaaaaaaaas viel Ressourcen. Die Ally will ich sehen, die 1000de Händler so perfekt timen kann, dass du genug resourcen hast um diese Aktion durchzuführen. Immer dran denken: wir sind im Feindesland und die Händler brauchen mehrere Stunden bis sie ankommen. Viele Gebäude auf sehr hohen leveln + Kornversogung nebenbei + alles erforschen und danach in der Schmiede hochleveln.

    Ganz ehrlich: die Ally die das schafft und auch noch 210 Euro hinlegt für die Aktion, die lade ich herzlich ein mein off-Dorf zu adeln. Bitte! Das will ich sehen

    Edit sagt:
    Zitat Zitat von FreakZz Beitrag anzeigen
    Deine These mit 17 EW Dörfer zu adeln find ich etwas lächerlich es liegen überall kreuzundquer Natarendörfer rum die gut 200-300 EW haben.
    Klar tun sie das. Und alle liegen mitten im Feindesgebiet, direkt neben den Offdörfern, korrekt. Nicht? Aber genau das war das herbeigeredete Szenario auf welches ich eingegangen bin.

    Zitat Zitat von FreakZz Beitrag anzeigen
    Das die WW Phase solangweilig ist und so schnell zu Ende liegt ganz klar an euch.
    Ihr habt die WWs von Anfang an ins Game gepackt und man kann es jederzeit holen hat man also genug Zeit um das Dörfchen perfekt auszubaun und voll mit Gr. Lagern zu knallen. Da ist jegliche WW Strategie schon dahin, damals kann ich mich noch erinneren hat man überlegt wie man die 1 Mio Rohstofflagerkapazität baut ein Gr. Lager auf 20 dann weitere auf 15-16 oder doch kl. Lager. Da war wenigstens ein Schaden an der Infrastruktur eine Option um einen Bauzeitverlust zu verursachen, heute bringt das kaum noch was, wenn man nicht gleich alle Lager zerdeppert.
    Ja okay. Liegt alles an uns. Wir sind die Bösen, "ihr" seid die guten. Kein Problem. ich frag mich nur, warum du dann gegen die Änderung bist? Schließlich würden dann ja Meeeeeeeggaaaaa offs entstehen mit viiiieeellleeeeen Katas und unseren "bösen Fehler aus der Vergangenheit" wieder ausgleichen.
    Ente gut alles Gut .. oder nicht?
    "Nichts ist gerechter verteilt als die Intelligenz. Jeder glaubt, er habe genug davon." - René Descartes
    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will. - Jean-Jacques Rousseau"

  7. #37
    Travianer Benutzerbild von Zahlenjongleur
    Registriert seit
    29.05.2015
    Beiträge
    990

    Standard

    1)
    Ok, du wolltest eigentlich keine Diskussionen damit auslösen. Ja, schon zu T3.6 Zeiten gab es einen Spielerzahlenfall. Es gab paar Änderungen, die nicht so toll waren, wie Truppenflucht für 2 Gold, aber ansonsten war es sehr ansprechend.

    Der letzte (normale) deutsche T3.6 Server war w11, der Herbst 2012 geendet ist.
    Dort gab es ungefähr 818 Trafo Seiten in der Botschaft.
    W1 ist der Server, wo eigentlich immer relativ viel los war.
    809 Seiten waren es in der letzten T3.6 w1 (Serverende Mitte 2011)
    219 Seiten in der ersten T4 W1 (Ende Mitte 2012)
    (verdammt, hätte auch die Beiträgezahl nehmen können, die direkt absehbar ist)

    Die erste T4 w1 hatte weniger Beiträge im VP als der allerletzte deutsche T3.6 Server (der aber auch gemischt war) und zwar die 8x Speed und die dauerte nur paar Monate. Angenommen wurde w11 anscheinend gut für damalige Verhältnisse. Die Zahlen zeigen einen erheblich Abfall bei den T4 Welten. W11 war aber noch völlig im Rahmen (an ganz alte Zeiten reichte der Server aber natürlich nicht ran) und 8x Speed ein Spezialserver, der für Einzel/Dualaccounts zu schnell war. Für eine gute Besetzung aber ganz spaßig, was aber auf sehr wenige zutraf, denn Trial/Quadsaccounts [...] wachsen nicht auf Bäumen. Die Beiträgezahlen haben sich für manche Server später wieder gefangen (mit aber Negativbeispielen wie w5 oder w3), aber die Spielerzahlen haben sich nicht erholt.
    Das wiederum spätere T3 Welten nicht besonders gut wahrgenommen wurden: Travian macht das miteinander/gegeneinanderspielen aus. Startet man auf einen gemischten, internationalen Server mit nur einer handvoll bekannten Gesichter, ist der Spaßfaktor gleich geringer. Deswegen sind die Quali/Finalsserver von deutscher Seite jedenfalls nie sonderlich beliebt gewesen. Zudem haben eine Vielzahl von Spieler zu dem Zeitpunkt schon Travian auf Wiedersehen gesagt, als die 2013 aufkamen. Zu dem Zeitpunkt waren für Spieler, die nicht grad w11 gespielt haben, T3.6 Welten für 1-2 Jahre Geschichte und die dann nochmal reaktivieren für einen ausländischen Server ist schwer. Selbst bei den w11ler lag da ein halbes Jahr zwischen. Das ist einfach ziemlich viel Zeit. Wenn eine Ex-Freundin ein Jahr später ankommt, mag man sie entweder immer noch nicht wieder, hat momentan kein Interesse an einer Beziehung, hat eine neue Freundin oder versucht es vielleicht nochmal. Die "nein"-Möglichkeiten überwiegen, auch wenn man paar Jahren eine schöne Zeit hatte

    2) Ja, ich würde auch nicht sagen, dass Welten 3XX Tage gehen werden. Das größeren Offs werden schließlich bei den gleichen Spielergruppen bleiben, die das Know-How und Möglichkeiten für größere Offs haben und die werden sich nicht ändern. Das feindliche WW wird dann bei Stufe 0 sein oder geadelt und das Sieger-WW bei Spieltag 135-140 auf 100. Daran sollte sich nichts ändern. Trotz allem wird es dadurch (noch) einseitiger, denn die guten Spieler werden noch besser.

    3) Ach, Ranadeltaktik geht fix, da man nämlich vorab schon Lieferungen schicken kann. Kurz nachdem die Stammis das Dorf geadelt haben, kann man munter hochgolden. In dem Fall, wenn man Off hinverlegen kann, nicht mal unbedingt mehr, als wenn man normal für eine Arteklauaktion golden müsste. Paar Lager/Speicher/VP 20 sollten erstmal reichen. Sonst müsste man ja noch Werkstatt/Akademie hochziehen und Kattas bauen. Innerhalb von 2-3 Stunden sollte das Dorf stehen, dann noch paar Stunden um die Lager/Speicher zu füllen und die Off, die nicht unbedingt 200k groß sein muss, könnte kommen und sich mit Glück aus dem Feindesgebiet versorgen. Klappt natürlich nur mit Allyhilfe, aber das ist im kleineren Rahmen auch bei Arteaktionen gegeben. Bei Artefaktaktionen ist möglich, wenn man das Dorf mittags adelt, für die Nacht ausreichend Kattas hat, um ein kleines Artefakt zu klauen und das kostet unter 100 Gold. Bei den Ausbau für ein Dorf zum Offverlegen ist man vielleicht mit 140-200 Gold dabei. Das wären Peanuts im Vergleich für das Offverlegen, aber in manchen Fällen reicht auch nur das Verlegen von z.B. 20k Off aus. Schließlich wurden genug Artefakte mit 1k Offs geklaut durch Ranadeln oder Ransiedeln, was ein tagelanger Prozess ist und das quer über den Server.
    Auf OD-Adeln könnte man in dem Fall auch nicht gehen, da Stammis nicht verlegbar und Residenz/Palast nicht goldbar wären. Mit der Änderungen würden die meisten sowieso HD-Offer spielen, als es die meisten ohnehin schon tun. Es würde dann in Richtung HD/NDs und Artefakt gehen, was man alles beschränken könnten, wenn Rammen/Kattas nicht verlegbar wären. Und ja, es gibt viele Nataren- oder Inaktivendörfer in Feindesnähe, wenn die nicht grad im Outback sind oder die Ally die größten Nataren/Inaktivenadler sind. Es muss nicht 1-2 Felder daneben sein. Besser wäre außerhalb des 7x7, so dass man nicht auf der Karte sichtbar ist, sondern allenfalls in den Umgebungsberichten auftaucht.

  8. #38
    Travianer Benutzerbild von D3vil
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    209

    Standard

    Zitat Zitat von Gummelitos Beitrag anzeigen
    Ja okay. Liegt alles an uns. Wir sind die Bösen, "ihr" seid die guten. Kein Problem. ich frag mich nur, warum du dann gegen die Änderung bist? Schließlich würden dann ja Meeeeeeeggaaaaa offs entstehen mit viiiieeellleeeeen Katas und unseren "bösen Fehler aus der Vergangenheit" wieder ausgleichen.
    Ente gut alles Gut .. oder nicht?
    Zunächst wärs gar nicht schlecht, wenn man mal sachlich bleibt und nicht den Bockigen raus hängen läßt, oder halt vorher mal an die frische Luft geht, um abzukühlen.

    Das Argument ist ja nicht von der Hand zu weisen, dass das Spawnen der WWs direkt zu Beginn einfach nur zur großen Langeweile führte. Von Woche 1 an bilden sich riesen Metas und somit wird den Leuten der Spielspaß genommen. Neue Leute gehen da rein, weil se Schutz haben und lernen es gar nicht anders.
    Als die WWs im Endgame erschienen, war wenigstens noch bischen Spannung und ab dem Zeitpunkt bischen Planung von Nöten und man konnte vorher bischen rum kloppen gehen und am Ende eventuell sogar mit dem bisherigen Gegner ein WW gemeinsam bauen. Alles schon gesehen und erlebt.
    Vieleicht sollte ein Unternehmen wie Travian mal darüber nachdenken ob man nicht hin und wieder einen Schritt zurück geht, anstatt immer wieder was neues zu entwickeln.

    Du verteidigst hier dieses Truppen zusammen legen wehement, allerdings wirst du da bei den Spielern die dieses Spiel lieben und groß gemacht haben,keinen Erfolg haben, sie wissen was es bedeutet, wenn man so gravierend ein Game verändern möchte.
    Habt ihr mal daran gedacht, wie sich unter solchen Umständen überhaupt noch WW Bauer finden sollen, wenn sie wissen, da können Offs mit 40-100k Werkzeug auf einen laufen. Das macht doch keiner freiwillig mit sowas.

    Und was ist das für ein Zeichen an neue Spieler? Ihr müßt euch nicht mehr durchkämpfen, nur bischen durch halten, nichts mehr lernen von erfahrenen Spielern, überall bischen Off bauen und genug Geld aufm Konto haben, dann hast am Ende trotzdem ne große Off.

    Und das Argument mit dem Offverlust, trifft ja auch nur auf Offer zu, die nur eine Off bauen. Ordentliche Spieler bauen da paar mehr Offs und wen juckts wenn da mal eine drauf geht. Aber wenn eine Off drauf geht, die auch noch richtig Geld kostet, dann überlege ich mir sicher 2 mal wie und wo ich laufe.

    Meiner Meinung nach werdet ihr damit auch noch die letzten "Alten Hasen" vergraulen mit diesem Truppen zusammen legen. Ihr braucht aber diese Spieler, denn auch wenn viele hier im Trafo oft arrogant und überheblich rüber kommen, sie helfen ingame den neuen Spielern eher, wie die tollen Goldkinder. Die Goldkinder brauchts sicher auch, ein Unternehmen muß wirtschaften, aber ihr habt doch mit dem Auktionshaus nun wirklich einen guten Goldesel gefunden. Sollte reichen um Gewinn zu machen, nun habt ihr noch Werbung mit rein gebracht (toll für Nichtgoldspieler), eine weitere Einnahmequelle.

    Und bevor man neue Sachen einführt, sollte man eventuell erstmal diese zahlreichen Fehler im bestehenden System beseitigen, da habt ihr glaub genug zu tun (ich weiß ist nicht einfach bei laufenden Servern, aber da passiert seit vielen Monden mal gar nichts), es vergeht ja kein Tag, wo nicht auf irgendeinem Server Bugs auftauchen.

    Ich glaube auch nicht, dass die ganzen Spieler hier dagegen sind, weil es neu ist, sondern weil sie wissen, was es für schlechte Auswirkungen auf das Spiel hat. Neue Sachen werden auch gut aufgenommen, siehe Farmlisten oder Handelsrouten. Andere Dinge werden hingenommen und akzeptiert, aber wie ihr hier mitbekommt, ist man sich da anscheinend auch Nationenübergreifend einig und das kommt sicher nicht von ungefähr.

  9. #39
    Travianer Benutzerbild von Wolfblade
    Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    253

    Standard

    Ich seh das ähnlich wie Enti, verheerend wären die Änderungen nur für die gut organisierten Allianzen, und vor allem dann, wenn sich zwei solche bekriegen. Die wirklich effiziente Planung von Off- und Defaktionen wird dadurch extrem schwer, da man nicht richtig einschätzen kann, wie viel Off bzw Def in welchem Dorf steht. Strategisches Vorgehen, was ja auch ein Teil von Travian ist, wird dadurch so gut wie unmöglich.
    Allerdings sind auf den Servern mittlerweile leider recht wenige gute und organisierte Allianzen unterwegs, sodass es doch recht selten zu einem Krieg auf Augenhöhe kommt.

    Sinnvoll finde ich die Veränderung auch genau aus diesem Grund nicht. Die wenigen gut organisierten Offer werden dadurch noch viel stärker und können so vielleicht ein Spiel alleine entscheiden (zumindest theoretisch, aber da die Offer meistens in der einzigen Ally sitzen, die ernsthaft WW bauen, wohl doch eher nicht). Für kleinere weniger gut organisierte Allianzen und Spieler sind die Auswirkungen eher nicht so schlimm, da die Truppenmengen einfach nicht vorhanden sind. Außer, dass es vor allem Anfang für die guten Spieler vermutlich noch einfacher wird diese zu zerlegen. Wichtig wäre hier dann aber, wie es sich mit den Verbesserungen der Schmiede verhält.

    Das Truppen weiterleiten wäre an sich auch keine schlechte Idee, wobei das vermutlich auch wieder vor allem Auswirkungen auf die weniger gut organisierten Allianzen hätte, da das bei den erfahrenen/organisierten Allianzen meistens kein Problem ist.
    Man müsste dann aber Beschränkungen einführen, vor allem um einem Missbauch vorzubeugen. Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel wie schon vorher beschrieben, dass beim Weiterleiten der Getreideverbrauch verdoppelt wird. Auch eine Obergrenze an Stationen wäre vielleicht nicht schlecht, also das man Truppen nur zweimal weiterschicken kann und diese dann wieder zurück ins Heimatdorf müssen.

    Das größte Problem seh ich aber darin, dass durch größere Offs auch die Spieldauer steigt, da macht es auch nicht so viel Unterschied, wie viele Kattas man hat. Wenn genug große Offs aufs WW laufen, ists auch mit wenig Kattas weg. Die Spielerzahlen sinken zum Ende hin ja sowieso rapide ab, wenn die Runden jetzt wieder länger dauern, sind am Ende gar keine Spieler mehr da bzw aktiv.

    Bezüglich Offs und mehr Einsatz, seh ich wieder den Vorteil bei den Spielern, die sowieso schon gut genug organisiert sind, um mehrere Offs zu bauen und für die ist es dann auch nicht so sinnvoll. Wichtig wäre hier wieder zu wissen, in welchen Dörfern die Schmiedeverbesserungen erforscht werden müssen. Allerdings ist hier dann auch die Frage, wie schnell sich im Verhältnis die Def nachbauen lässt, die man mit der Off besiegen kann. Wär dann natürlich blöd, wenn der Germane einfach alle paar Tage mit seiner Off ankommt und langsam die Defzahl reduziert, weil die nicht schnell genug nachgebaut werden kann.

    Also Truppen weiterleiten mit Beschränkungen vielleicht ja, seh ich aber eher kritisch, Truppen zusammenführen ist denke ich keine gute Idee, andererseits könnte es dazu führen, dass in den Artes wieder ein bisschen mehr Def steht...
    Geändert von Wolfblade (28.04.2016 um 01:43 Uhr)

  10. #40
    Travianer Benutzerbild von Ariakus
    Registriert seit
    24.10.2005
    Ort
    Oldendorf
    Beiträge
    1.753

    Standard

    Zitat Zitat von Gummelitos Beitrag anzeigen
    Es geht uns darum die offer dazu zu bringen ihre offs öfter einzusetzen. Und das machen sie nur dann, wenn ihnen ein Verlust "nicht so sehr weh tut". Wir glauben eben, dass das zusammenlegen von offs eben dazu führen kann.
    Glaube ich eher nicht dran.
    Die richtig aktiven Offer haben sowieso mehrere Offs und sollte eine mal komplett gedefft werden, nimmt man einfach eine andere. Also kein Grund, diese Funktion zu nutzen.

    Dann gibt es die eher semiaktiven Offer mit einer Off. Wenn deren Off mal gedefft wird, könnten sie mit dieser Funktion tatsächlich schneller wieder aufbauen. Allerdings schätze ich, dass diesen Leuten das Spiel nicht wichtig genug ist, um zusätzlich Geld auszugeben. Und wenn doch, werden sie die Off vermutlich so schnell nicht wieder einsetzen, da mit einem erneuten Truppenverlust auch ein finanzieller Verlust einhergeht. Es wird wohl eher so sein, dass sie sich dann doch wieder auf Nataren und Inaktive beschränken und am Ende einfach in ein WW laufen.

    Und dann gibt es noch die Leute, die einfach nur ihre WW Off bauen möchten. Die hätten die Möglichkeit, ihre Offs gegen Geld zu vergrößern aber zum Einsatz kommen sie eben auch erst am Ende der Runde für einen Lauf aufs WW.

    Zitat Zitat von Gummelitos Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich: die Ally die das schafft und auch noch 210 Euro hinlegt für die Aktion, die lade ich herzlich ein mein off-Dorf zu adeln. Bitte! Das will ich sehen
    Du scheinst den Spielern ja nicht sehr viel zuzutrauen^^ Ob man bereit ist, das Geld dafür hinzulegen ist die eine Sache aber getimet dort Ress hinzuschicken sollte doch jede halbwegs organisierte Ally schaffen.

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •